Spielberichte Herren

Bericht aus Anpfiff.de zur 1. Mannschaft (von Christian Händel):

Wichtiger Dreier für die 67er

Mit dem FC Großdechsendorf stellte sich ein um drei Punkte besser platziertes Team in Etzelskirchen vor, welches – einen Sieg vorausgesetzt – überholt werden konnte.

Entsprechend engagiert starteten die 67er vor 125 Zuschauern in die Begegnung. Die erste halbe Stunde hatten die Gastgeber ihren Gegner völlig im Griff und es gab hochkarätige Chancen beinahe im Minutentakt. Einziges Manko der SpVgg war die Effektivität, es wurden einfach zu viele Möglichkeiten „liegen gelassen“.

Bereits in der vierten Minute konnte sich Calina auf der rechten Seite durchsetzen, sein Querpass fand im Zentrum Wellein, der keine Mühe hatte aus vier Metern zum 1:0 einzuschieben. Die Heimmannschaft machte weiter enormen Druck und so war es nur eine logische Konsequenz, dass bereits in der zehnten Minute das 2:0 fiel. Geyer legte nach einer Ecke quer auf Calina. Dessen Schlenzer von links schlug unhaltbar im langen Eck ein.

Es dauerte bis zur 40. Minute bis der FC Großdechsendorf seine erste Torchance hatte. Die SpVgg hätte bis dahin eigentlich schon höher führen müssen, doch unverständlicherweise ließ man die Gäste nun gewähren und nahm das Tempo aus dem Spiel. In der 45. Minute konnte ein FCler nur durch Foul im 16er gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte F. Essensohn sicher zum völlig überraschenden Anschlusstreffer. Nach dem Elfmeter pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter erst gar nicht mehr an und schickte die Mannschaften in die Kabinen.

In der 56. Minute konnte dann Wellein nur durch Foul gestoppt werden und es gab einen Elfer auf der anderen Seite. Diesen verwandelte M. Oeser sicher zum 3:1. Wer dachte die Partie sei nun gelaufen, sah sich getäuscht. Nur drei Minuten später konnte S. Essensohn durch einen 25-Meter Schuss erneut den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel war nun zerfahren und geprägt von vielen Unterbrechungen, die keinen Spielfluß mehr zuließen. In der 68. Minute konnte sich Hackenberg auf der linken Seite durchsetzen und netzte flach ins lange Eck ein. Mit dieser 4:2 Führung konnte die SpVgg nun doch etwas mehr Ruhe ins Spiel bringen und kontrollierte die Begegnung weitestgehend. Quasi mit dem Schlußpfiff des sehr souverän leitenden Schiedsrichters Fischer konnte Geyer per Kopf das 5:2 markieren, nachdem Calina sich auf der rechten Seite durchgesetzt und mustergültig geflankt hatte.

Dieser wichtige Dreier für die 67er bringt etwas mehr Abstand zu den unteren Tabellenplätzen und dürfte das Selbstbewusstsein der Mannschaft wieder etwas verbessert haben.

.

Bericht aus Anpfiff.de zur 2. Mannschaft (von SpVgg 1967):

Verdienter Sieg

Die 2. Mannschaft der SpVgg musste zuletzt die erste Saisonniederlage in Oesdorf verkraften.

Dies war in den ersten Minuten gegen die SG Dechsendorf II noch etwas anzumerken, folglich ging der Gast nach zehn Minuten in Führung. Doch nun drehte Etzelskirchen auf und innerhalb von 15 Minuten das Spiel. Nach dem Ausgleichstreffer in der 16. Minute durch Hackenberg, erhöhte B. Herberger souverän per Elfmeter (nach Foulspiel an Händel) auf 2:1. Nur wenige Minuten später stellten Morrisson und wiederum Hackenberg per Doppelschlag auf 4:1. Nach der Pause nahmen die Hausherren das Tempo zunächst wieder etwas aus dem Spiel, die Gäste wurden ihrerseits einige Male gefährlich, konnten allerdings nur noch einen Treffer zum 4:2 Endstand Endstand in der 53. Minute durch Vallecillo erzielen.

Letztendlich stand somit ein verdienter Erfolg für die 67er zu Buche.

 

2018-04-10T12:42:50+00:0010. April 2018|