Seebach setzt sich kurz vor Ende durch

Am heutigen Donnerstag Abend, 30.08.2018 traten unsere 67er II zum Kerwaspiel beim FSV Großenseebach II an.

Unsere „jungen Wilden“ legten beim Tabellenzweiten gleich ohne Respekt los, gingen nach gut 20 Minuten durch einen platzierten Schuß von Lukas Dellermann in Führung und stellten in der kompletten ersten Halbzeit die bessere Elf.

In Durchgang zwei gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen, bis Seebach in der  60. Minute nach einer Standardsituation und folgendem Getümmel im Etzelskirchener Strafraum zum Ausgleich abstauben konnte.

Nun erhöhte die Heimmannschaft den Druck, verlagerte das Geschehen mehr in die Hälfte der SpVgg und bot gleichzeitig unserem Team die Chance auf Kontersituationen.

So entwickelte sich eine beidseitig  temporeiche Schlussphase, in der beide Kontrahenten ihre Möglichkeiten zum Siegtreffer suchten.

Zwei Minuten vor dem Ende schließlich tauchten unsere 67er im Strafraum der Seebacher auf, vergaben ihre Torchance und ließen im Gegenzug einen langen Ball in die Spitze zu, welchen der FSV zum umjubelten 2:1 nutzte.

In der 3. Minute der Nachspielzeit als Etzelskirchen nochmals alles nach vorne warf, fiel die endgültige Entscheidung zum 3:1 und somit standen drei hart erkämpfte Punkte für den Gastgeber fest.

2018-08-30T21:47:17+00:0030. August 2018|