F3 gewinnt auch Kreispokal

SpVgg Etzelskirchen gewinnt nach Hallenkreismeisterschaft und auch den Kreispokal

Vor vier Monaten gewann die Mannschaft die Hallenkreismeisterschaft und war heiss den Erfolg auch aussen zu bestätigen. In der Rückrunde wurden die Gegner neu zusammengestellt und mit dem FC Herzogenaurach, DJK Erlangen, SV Hammerbach, FSV Erlangen Bruck, SG Siemens Erlangen hatten wir es schon mit sehr guten Mannschaften zu tun.

Den Abschluss der Saison bildete

der Kreispokal. Bei diesem Turnier erreichten wir mit einem tollen Teamgeist das Finale. Passender Weise fand das diesjährige Finale des Kreispokals bei der SpVgg Etzelskirchen zuhause statt. Dies wollten wir daheim natürlich gewinnen. Bei +35°C waren die Bedingungen schwierig, vor allem für die Gäste welche teilweise eine lange Anfahrt hatten. Das Spiel um Platz drei zwischen Langensendelbach und Hetzles konnte erst im Elfmeterschiessen entschieden werden. Dort sicherte sich Langensendelbach den 3.Platz.

Mit leichter Verzögerung startete das für 18:30 Uhr geplante Finale zwischen SV Schwaig und der SpVgg Etzelskirchen. Bereits nach 4 Minuten erzielte Maximilian Zangl nach gewonnenem Dribbling die 1:0 Führung. Bis zur 14 Minute ging das Spiel hin und her und Schwaig hatte einige Chancen um auszugleichen. In dieser Zeit hatte auch Louis Oeser einige Tormöglichkeiten die zu keinem Treffer führten. Diesem Ärger machte er jedoch zwischen der 14 und 21 Minute Luft und erzielte in dieser Zeit unglaubliche 4 Treffer. In der 23. Minute war das Spiel eigentlich entschieden als erneut Maximilian Zangl zum 6:0 traf. Trotz des Spielstandes raffte sich der SVS nochmals auf und erzielte den Anschlusstreffer. Ein Doppelschlag von Theo Rölle erhöhte das Ergebnis auf 8:1. Es folgte die beste Phase für den SV Schwaig und Sie erzielten weitere 2 Treffer. Doch den aufkommenden Hoffnungskeim erstickte Hannes Stiller, der aufgrund seiner Schnelligkeit auf der rechten Aussenbahn nicht zu stoppen ist. Er lieferte neben seinen Vorlagen in der ersten Halbzeit noch 2 eigene Tore. Maximilian Zangl ist durch seine gewaltigen und platzierten Schüsse dauernd gefährlich und erhöht in der 38 Minute auf 11:4 bevor Leon Litz den Endstand zum 12:4 markierte. Das war ein schöner Schlusspunkt da Leon in den vorangegangenen Spielen überragende Leistungen geboten hat. Er hatte immer eine Sonderaufgabe und spielte gegen die stärksten Gegner. Doch keiner schaffte es gegen ihn zu glänzen, oder gar unser Team zu gefährden.

In den 5 Pokalspielen erzielte die Mannschaft 49:13 Tore. Viele Gegner habe gute Spieler in Ihren Reihen , aber unsere grosse Stärke ist, das wir 12 Spieler haben die überdurchschnittlich gut Fussball spielen können. Selbst unsere Abwehrspieler wie Ben Amtmann und Sascha Zepf sind enorm torgefährlich, wenn Sie sich ins Angriffsspiel einschalten und sollte einmal ein Schuss auf unser Tor kommen hält unser Torwart Luiz Cordes hervorragend. Sind diese Spieler ausgepowert stehen Spieler wie Feistkorn Louis, Magnus Böhm, Jonas Eichhorn und Tobias Kiehl bereit, die ebenfalls tolle Leistungen zeigen. Die SpVgg freut sich über eine so tolle Mannschaft und ist gespannt auf deren weitere Entwicklung.

2018-04-02T21:04:35+00:0016. August 2017|